02.12.16

HO HO HO vs. OH OH OH

 

HO HO HO vs. OH OH OH

 

Die Vorweihnachtszeit. Nun sind wir mittendrin.

Das Kind in uns h�pft begeistert durch die Gegend, bis die Wangen gl�hen und die aufregende Vorfreude kaum noch auszuhalten ist. Genau solange, bis sich die ach so weise und erwachsene Vernunft dazugesellt. Diese ist es, die uns, von Jahr zu Jahr zunehmend, in den stessigen Rausch der To-do-Listen katapultiert. Und so reihen sich Gedanken �ber Gedanken in den selbst erstellten Ordner namens:

Wie soll ich das alles bloss in dieser kurzen Zeit schaffen???

All die Geschenke, die sich von Jahr zu Jahr �berbieten m�ssen, die Weihnachtsdeko, die einen selbst und jeden Besucher vom Hocker rei�en soll, all die super entspannten und besinnlichen vorweihnachtlichen Verabredungen mit Freunden, der Familie und Kollegen, die dann meistens in wilden Saufgelagen enden, um den ganzen Stress f�r einige Stunden zu vergessen.

Anschlie�end geht der Wahnsinn dann weiter. Tonnen von Geschenken und Verpackungsmaterial werden emsig zusammen getragen, Kochb�cher gew�lzt und die Vorratskammern vollgestopft, als m�ssten uns diese bis Ende Januar versorgen.

Es ist ja nun mal das Fest der Liebe und das lassen wir uns einiges kosten. Soll sich ja schlie�lich niemand ungeliebt f�hlen. Also bleiben wir am Ball und halten uns das Ziel vor Augen. Den Moment, in dem alles geschafft ist. Die Ente im Ofen vor sich hin brutzelt, der Baum geschm�ckt ist, die Wohnung blitzt und funkelt und wir uns in festlicher Robe und Rotwein im Glas aufs Sofa plumpsen lassen. Zwar v�llig geschafft, aber hey- we got it! Jetzt nur noch all die Programmpunkte der folgenden Weihnachtstage schaffen und dann kann man sich auch schon der Silvesterplanung widmen. Halleluja.

Da stellt sich doch die Frage: M�ssen wir uns diesen Wahnsinn wirklich jedes Jahr auf�s neue geben? Eigentlich wollen wir uns doch alle wieder so auf Weihnachten freuen, wie wir es damals als Kinder taten. Alles war so aufregend und verzaubert. Man war einfach gl�cklich. Daf�r brauch man aber innerliche Ruhe und mehr Zeit, in der man einfach mal sein kann. Genau das sollten wir uns dieses Jahr auf unsere To-do-Listen schreiben. Dann fallen halt einige Punkte der Liste unter den Tisch. Ist doch Lachs. Daf�r erleben wir die Weihnchtstage dann nicht durch einen Schleier der M�digkeit, sondern feiern v�llig entspannt und gl�cklich im Kreise unserer Liebsten. Das sind dann auch wirklich Momente, an die man sich gerne zur�ck erinnert. #alliwantforchristmasisyou

In diesem Sinne: Habt eine sch�ne Vorweihnachtszeit, ihr S��en! <3

 

 

Freitag, 02.12.

 

Der Waagenbau-Adventskalender zaubert was feines aus dem 2. T�rchen <3

 

SLEEPER

https://www.facebook.com/events/1390085667690934/

 

ALEX FLATNER ( Cocoon, Poker Flat, Circle )

https://soundcloud.com/alexflatner

 

THABO GETSOME ( Suara, Katermukke, DFTD )

https://soundcloud.com/thabo-getsome

 

MARCEL KNOPF ( Clap Your Hands )

https://soundcloud.com/marcelknopf

 

DAVIDE ( JEUDI Records Audiolith )

https://soundcloud.com/marcelknopf

 

Einlass 00:00 / Beginn 00:00

 

 

Samstag, 03.12.

 

Nochmal richtig sch�n abgehen, bevor es zum Adventstee bei deinen Eltern geht!

Here we go <3

 

DIRTY TRIP

https://www.facebook.com/events/644001565761186/

 

Einlass 23:00 / Beginn 23:00

 

 

 

 

Gigatools

Youtube Hamburg